Tüchtige Mathematiker!

Känguru der Mathematik ist ein seit 1995 bestehender internationaler Mathematik-Wettbewerb
für Schüler der 3. bis 13. Klassenstufe, der jährlich durchgeführt wird.

Im Vordergrund steht dabei nach Angaben der Veranstalter die Fähigkeit, logisch zu kombinieren,
denn „plumpes Ausweniglernen“ von Formeln ist nicht hilfreich.

Da dieser Wettbewerb weltweit ausgetragen wird
und sich in vielen Ländern ständig wachsenden Zuspruchs erfreut,
ist er mittlerweile der teilnehmerstärkste Schüler-Wettbewerb überhaupt.

Heuer nahmen die 1a, 1b und 2a Klasse unsere Schule seit langem wieder einmal an diesem Bewerb teil.
Am 16. März tüftelten 60 Schüler und Schülerinnen eine Stunde lang an den 24 Knobelaufgaben.

Es konnten schöne Erfolge erzielt werden. 

So erreichten Alexander Hajny (72,50 Punkte) und Christian Scheibböck (72,50 Punkte)
in ihrer Schulstufe von allen Mittelschulen in NÖ den 20. Platz.
Im Bezirk konnten sie insgesamt trotz über 200 teilnehmender Jugendlicher aus den Gymnasien
den 16. Platz erreichen.

Marcel Kohaut (76,25 Punkte) und Anika Hess (74,25 Punkte) erreichten ebenfalls ein sehr gutes Ergebnis,
mit dem sie in ihrer Schulstufe zu den besten 10 % Österreichs gehören.




Die besten 5 Schüler/innen aus der 5. Schulstufe:

1. Alexander Hajny und Christian Scheibböck (je 72,50)
3. Lisbeth Fischer (68,75)
4. Sophie Bayer und David Brunthaler (je 64,25)



Die besten 5 Schüler/innen aus der 6. Schulstufe:


1. Marcel Kohaut (76,25)
2. Anika Hess (74,25)
3. Maxime Mayer, Moritz Thürr und Vanessa Urbanec (je 66,25)


Wir gratulieren allen Preisträgern recht herzlich!